Ein Beitrag der Werbeagentur mindmelt

Werbeagentur Insider-Wissen zu Webdesign, Werbung, Marketing, Internet und Design.

 

Aus dem Mittelstand zur Marke?
Datum: 04.09.2014
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Aus dem Mittelstand zur Marke?

Ist das möglich? Macht es Sinn?

Pauschal gilt: im Prinzip ja!

 

Die Voraussetzungen, eine eigene Marke zu etablieren, sind bei den meisten Mittelständlern gegeben, doch der Mut und das notwendige Know-how fehlen meist. Vielen Betrieben ist nicht einmal bewusst, dass ihnen der Weg zur eigenen Marke überhaupt offen steht. Noch weniger ist den meisten klar, welche Vorteile das Marken-Dasein mit sich bringen kann. Bessere Vermarktung, ein stabilerer Platz auf dem jeweiligen Branchenmarkt und viele weitere Optionen können den Weg zur Marke zu einer interessanten Zukunftsperspektive machen. Innovative Ideen, auf denen eine Marke basiert, sind auf dem internationalen Markt heiß begehrt. Umso mehr sehnt sich dieser Markt nach den deutschen Ideen, deutscher „Wertarbeit“ und deutschen Idealen.

Markenprodukte kommen beim Endkunden gut an – die Umsatzchancen entwickeln sich dementsprechend. Gekauft wird, was man kennt und von dessen Qualität man sich überzeugen konnte. Das gilt nicht nur beim Geschäft mit dem Endkunden, sondern auch im Bereich des B2B. Auch Firmen ziehen die Zusammenarbeit mit Marken in der Geschäftsbeziehung den „No-Name“-Unternehmen vor.



Alleinstellungsmerkmale perfekt vermarkten – als Marke viel einfacher

Eine Marke zeichnet sich durch bestimmte Merkmale aus – diese bleiben im Gedächtnis von Endkunden oder Firmen und bieten die Möglichkeit, Alleinstellungsmerkmale perfekt in Szene zu setzen. Die Liebe der Kunden zu Markenprodukten hält eine Menge Vorteile für Unternehmen bereit, die sich zu dieser Entwicklung entschließen. Bessere, innovative und neue Vermarktungsoptionen helfen, Marken lang anhaltend im Bewusstsein der Kunden zu verhaften. Neue Prozesse innerhalb eines Unternehmens ermöglichen vollkommen neue Schritte und Umsetzungsmöglichkeiten.

Ein Markenprofil kann große Wettbewerbsvorteile für Unternehmen bereithalten. Dennoch wagen viele mittelständische Unternehmen diesen Schritt nicht. Die Angst, nicht als ernst zu nehmende Marke Fuß fassen zu können, siegt in vielen Fällen. Doch tatsächlich gewinnt Markenaufbau und -führung immer mehr an Bedeutung im Branchenwettbewerb auf internationaler Ebene.


Ganz ohne Strategie kann der Schritt zur Marke jedoch auch gefährlich sein. Produkte und deren Qualität müssen angepasst, Markenwerte definiert und die Außendarstellung überarbeitet werden. Stimmen die Grundfeste steht einer Eroberung des internationalen Marktes kaum noch etwas im Wege. Fragen Sie Ihre Fachleute von Ihrer Werbeagentur, die helfen Ihnen weiter.



Ohne Marketing haben es Marken schwer

Vom Markenaufbau bis zur Definierung der Details spielt die Vermarktung eine wichtige Rolle. Professionelles Marketing von Beginn an setzt einen der wichtigsten Grundsteine. Die Pflege des Rufes, der Qualität und des Auftritts nach außen sollte nicht unterschätzt werden. Nur so kann sich eine neue Marke profilieren, etablieren und auch aus dem Mittelstand heraus zur Konkurrenz für Marken-„Schwergewichte“ werden.

Falls Sie die Informationen auf dieser Seite nutzen, bitten wir Sie diese Seite als Quellangabe anzugeben und zu verlinken.

Dürfen wir uns vorstellen? Weitere Informationen zur Agentur

Mindmelt

Weitere Artikel im Blog der Werbeagentur mindmelt

Blog für Marketing & Webdesign

Gerne hören wir von Ihnen
+49 6172-764374
Email senden Alte Stemlerfabrik
factsheet
Download Factsheet
(zum Ausdrucken)