Ein News-Beitrag der Werbeagentur mindmelt

Werbeagentur Insider-Wissen zu Webdesign, Werbung, Marketing, Internet und Design.

 

Datenschutz bei Facebook – jeder hat es selber in der Hand
Datum: 14.03.2013
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Datenschutz bei Facebook – jeder hat es selber in der Hand

Egal ob ich mit meiner Kreditkarte einkaufen gehe oder mich mit dem Handy irgendwo einlogge, alles wird registriert und gespeichert, da macht Facebook keine Ausnahme. Selbst Universitäten verkaufen heute die Daten ihrer Studenten und verdienen damit gutes Geld. Doch ist das wirklich so schlimm? Hat es nicht jeder selber in der Hand, welche Daten und Bilder er online stellt und welche er lieber für sich behält? Gegen Naivität hilft auch keine Datenschutzbestimmung, da kann man Facebook keinen Vorwurf machen. Jede E-Mail wird irgendwo gespeichert, wer also ganz sicher sein will, dass wirklich niemand Zugriff auf persönliche Daten hat, sollte diese auch nicht durch das Netz jagen.

Welche Informationen können gegen mich verwendet werden?

Früher hat man in der Vorfreude auf den nächsten Urlaub in der Eckkneipe seine ganz persönlichen Reiseplanungen bekannt gegeben, ganz Schlaue haben noch ausgeplaudert, unter welcher Fußmatte der Schlüssel zur Wohnung deponiert wurde. Einbrecher hatten so leichtes Spiel und konnten in aller Ruhe alles Verwertbare sauber abtransportieren. Heute werden diese Informationen auf Facebook verbreitet und die Trickdiebe lauschen auch hier. Wer öffentlich in einem Kommentar schreibt „Prima, morgen bin ich für 4 Wochen in den USA“, der sollte sich hinterher nicht bei Facebook oder dem Datenschutzbeauftragten der Bundesregierung beschweren, wenn in seiner Wohnung endlich wieder viel Platz für neue Möbel ist.

Hallo Smartphone, hier bin ich

Wie klug ein Telefon ist, hängt ganz wesentlich von seinem Nutzer ab. Wer Facebook gestattet den aktuellen Aufenthaltsort zu ermitteln, der sollte wissen, dass diese Bewegungsprofile gespeichert und genutzt werden. Doch wem tut es weh, wenn Kunden von Facebook nun wissen, dass sich ein Student aus Köln mitten im Semester auf dem Berliner Alexanderplatz rumtreibt? Facebook wird sich weder die Mühe machen die Eltern zu kontaktieren, noch wird einen die Uni auf Antrag von Mastercard exmatrikulieren.

Facebook kennt mich bestens

Eigentlich ist die Datensammelwut von Facebook & Co. eine ganz nützliche Sache. Wer bisher nicht wusste, wo er seinen nächsten Urlaub verbringen möchte, der kann sich vertraulich an Facebook wenden. Dort sind die persönlichen Interessen jedes Users gespeichert, nicht nur die, die man selber hinterlegt hat. Facebook weiß, welche Seiten der User in den letzten Jahren aufgerufen hat, welche Artikel er gelesen und welche Anzeigen er angeklickt hat. Für meinen nächsten Urlaub lasse ich mir also einfach von Facebook sagen, wo es mir gefallen wird. Bis dahin werde ich mir genau überlegen, welche Bilder und Texte ich veröffentliche, denn auch das, was eigentlich nur meine Freunde sehen sollten, wird von Facebook auf irgendeinem Server gespeichert.

Falls Sie die Informationen auf dieser Seite nutzen, bitten wir Sie diese Seite als Quellangabe anzugeben und zu verlinken.

Dürfen wir uns vorstellen? Weitere Informationen zur Agentur

Mindmelt

Weitere Artikel im Blog der Werbeagentur mindmelt

Blog für Marketing & Webdesign

Gerne hören wir von Ihnen
+49 69-219362-50
Email senden mindmelt Werbeagentur
Zeil 46, D-60313 Frankfurt
factsheet
Download Factsheet
(zum Ausdrucken)