Ein News-Beitrag der Werbeagentur mindmelt

Werbeagentur Insider-Wissen zu Webdesign, Werbung, Marketing, Internet und Design.

 

Was ist eigentlich „Black Hat Seo“

..und warum sollten Sie die Finger davon lassen?

Die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website ist ein wichtiges Thema. Professionell umgesetzt kann die Optimierung von Seiteninhalten der Website zu einem guten Platz im Ranking der Suchmaschinen verhelfen, so dass Sie Ihre Internetseite schon bald unter den ersten Suchergebnissen finden, wenn Sie nach bestimmten Begriffen suchen. Allerdings meinen unsere Experten der Internetagentur Frankfurt mindmelt: "Die Optimierung der Website für Google und Co. ist auch ein „heißes Eisen“. Denn auch hier kann einiges falsch gemacht werden. Die Konsequenz ist im schlimmsten Fall die „Abstrafung“ durch die Suchmaschinen, wodurch die Mühen umsonst sind und gute Rankingplätze zur Illusion werden." Faktoren, die von den großen Suchmaschinen sehr kritisch gesehen werden, werden von sogenannten „Black Hat SEO“ verwendet.

Doch was ist „Black Hat Seo“ und worauf muss bei der Optimierung der Inhalte, des Linkaufbaus und anderer Faktoren geachtet werden, damit es nicht zum Problem wird?

 

Black Hat Seo: die „dunkle Seite“ der Webseitenoptimierung

Damit die Website gut gefunden wird, sind verschiedene Richtlinien und Empfehlungen zu beachten, die sich in der Hauptsache darauf beziehen, was beispielsweise die Google Webmaster Guidelines zu Grunde legen. Halten sich Webmaster an diese Guidelines, werden sie als Pendant zum „Black Hat Seo“ als „White Hat Seo“ betitelt. Weniger gelehrige Webmaster, die „Black Hat Seo“, ignorieren nicht selten die empfohlenen Richtlinien. Ein klassisches Vorgehen, das weder von der Konkurrenz noch von Google und Co. gerne gesehen wird, ist beispielsweise der Einsatz verbotener Linkaufbau-Techniken. Dazu zählt beispielsweise das Streuen von Links, die auf die eigene Website führen, durch Spambeiträge in Foren, in Kommentarfunktionen anderer Webseiten und so weiter. Prinzipiell sind Links, die von externen Seiten auf die eigene Internetpräsenz führen, ein positives Kriterium, das von Google mit positiven Auswirkungen auf das Ranking der Website belohnt werden. Ein solcher Link wird von Google als Empfehlungen eines Internetnutzers an die Community wahrgenommen. Dies versucht ein „Black Hat Seo“ auszunutzen und kreiert Links, die allerdings nicht von „echten Internetnutzern“ sondern im schlimmsten Fall durch „Spam-Roboter“ verteilt werden. Irreführungen dieser Art sind nicht nur „nicht nett“, sondern werden auch schnell von den Suchmaschinen erkannt, so dass die ursprünglich positiven Auswirkungen der Links nichtig werden und eventuell sogar ein schlechterer Rankingplatz die Folge ist.

 

Solide „Seo-Kunst“ kann auf zwielichtige Ideen verzichten

Das hier genannte Beispiel ist nur eine Variante des Vorgehens eines „Black Hat Seo“. Um die eigene Internetseite effektiv und nicht nur kurzfristig auf guten Rankingplätzen zu halten, sollten Webseitenbetreiber daher streng darauf achten, auch in der Suchmaschinenoptimierung die Netiquette zu wahren und Regeln zu befolgen. Professionelle SEO-Experten arbeiten „legal“ und bauen so eine verlässliche Basis, auf der die Website langfristig zum Erfolg geführt wird. Ein erfolgreiches Seo-Konzept kann auf die Kniffe der „Black Hat Seo“ verzichten und baut auf hochwertige Inhalte und handfeste Seo-Strategien. Sich hier die Unterstützung erfahrener und seriöser Webmaster und Seo-Experten zu sichern bedeutet also zugleich, in eine solide und erfolgversprechende Entwicklung der eigenen Website im Suchmaschinenranking zu investieren.

Falls Sie die Informationen auf dieser Seite nutzen, bitten wir Sie diese Seite als Quellangabe anzugeben und zu verlinken.

Dürfen wir uns vorstellen? Weitere Informationen zur Agentur

Mindmelt

Weitere Artikel im Blog der Werbeagentur mindmelt

Blog für Marketing & Webdesign

Gerne hören wir von Ihnen
+49 69-219362-50
Email senden mindmelt Werbeagentur
Zeil 46, D-60313 Frankfurt
factsheet
Download Factsheet
(zum Ausdrucken)