Ein Beitrag der Werbeagentur mindmelt

Werbeagentur Insider-Wissen zu Webdesign, Werbung, Marketing, Internet und Design.

 

Was ist eigentlich das Internet der Dinge?
Kategorien:
Werbung, Marketing, Internet
Datum: 12.12.2017
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Was ist eigentlich das Internet der Dinge?

Immer öfter begegnen wir dem Begriff „Internet der Dinge“. Doch was verbirgt sich hinter diesem „Internet-of-Things“? Zusammengefasst verstehen wir unter dem Internet der Dinge die neuen Möglichkeiten, die uns vor allem die Unterhaltungs- und Kommunikationstechnik bieten. Hier arbeiten und leben wir schon jetzt in einer Welt voller „smarter“ Geräte und „intelligenter“ Helferlein. Allen voran beispielsweise das Smartphone, das kaum noch aus dem Alltag wegzudenken ist und sich oftmals problemlos mit anderen „smarten“ Geräten verknüpfen lässt. Denn dieses Smartphone kann viel mehr, als nur telefonieren – es kann sich mit anderen „smarten“ Geräten verbinden. Gleiches gilt beispielsweise für viele Fernseher oder Musikanlagen in deutschen Wohnzimmern und auch Küchengeräte wie etwa die Mikrowelle, der Kühlschrank oder die Kaffeemaschine werden immer „smarter“. Auch die Regelung der Raumtemperatur, die meisten Funktionen im Auto und vieles mehr regeln wir nicht selten bereits durch wenige Klicks – oder aber es handelt sich sogar um sehr „intelligente“ „smarte“ Geräte, die selbst „denken“ und uns Alltagsaufgaben abnehmen. So verbindet sich der Kalender des Smartphones automatisch mit dem des Laptops und so weiter. Es entsteht ein eigenes kleines „Universum“, in dem sich Dinge miteinander vernetzen, die uns den Alltag erleichtern und uns unterstützen sollen. Dieses Internet der Dinge beruht auf Sensoren, Prozessoren und moderner Software – und es hält Einzug in unser Leben. Teilweise schleichend langsam und kaum merkbar, doch zum Teil auch in rasanter Geschwindigkeit.

 

Nicht neu, doch im ständigen Wandel und Wachstum: Das Internet der Dinge

Das Internet der Dinge ist keine neue Erscheinung. Schon seit Jahren ist der Trend zur Vernetzung kaum aufzuhalten. So schätzt eine aktuelle Studie (Deloitte), dass bereits 2015 rund eine Milliarde Geräte verkauft worden sind, die sich vernetzen lassen. Der Kommunikationsweg dieser „smarten Produkte“ ist das Internet. Doch was zunächst nach einer Revolution der Geräte klingt, die den Menschen zu „entmachten“ droht, bietet neue und vielversprechende Möglichkeiten, die uns nicht nur den Alltag erleichtern, sondern auch wichtige Aspekte verschiedener Bereiche, wie etwa die Medizin, anspricht. So ist die Vernetzung von Blutdruck- oder, noch effektiver, von Blutzuckermessgeräten mit dem PC möglich, um keine Schwankungen zu übersehen und Betroffenen das Leben maßgeblich zu erleichtern. Auch die Vernetzung der Arztpraxen untereinander, der Austausch von Befunden und Diagnosen und vieles mehr – die moderne Vernetzung spielt in vielen Bereichen eine Rolle. Während uns das Internet der Dinge jedoch in manchen Bereichen noch etwas „unheimlich“ zu sein scheint, profitieren wir in anderen Bereichen längst von den Optionen, die es uns bietet. So sorgen moderne Systeme in Autos für mehr Sicherheit und so weiter.

 

Das Internet der Dinge beeinflusst uns alle – auch in Marketing und Werbung

Doch nicht nur den Alltag beherrscht das Internet der Dinge mittlerweile maßgeblich. Auch die Industrie profitiert hier – allen voran die Konsumelektronikindustrie. Zugleich ist das Internet der Dinge auch für das Marketing ein nicht unwichtiger Faktor. Denn die steigende Nutzung vernetzter Geräte will nicht nur vermarktet werden, sondern auch im Marketing selbst bedacht werden. Mehr dazu lesen Sie in unserem Artikel: „Das Internet der Dinge – das bedeutet es für modernes Marketing“

Falls Sie die Informationen auf dieser Seite nutzen, bitten wir Sie diese Seite als Quellangabe anzugeben und zu verlinken.

Dürfen wir uns vorstellen? Weitere Informationen zur Agentur

Mindmelt

Weitere Artikel im Blog der Werbeagentur mindmelt

Blog für Marketing & Webdesign

Gerne hören wir von Ihnen
+49 6172-764374
Email senden Alte Stemlerfabrik
factsheet
Download Factsheet
(zum Ausdrucken)