Ein Beitrag der Werbeagentur mindmelt

Werbeagentur Insider-Wissen zu Webdesign, Werbung, Marketing, Internet und Design.

 

Werbeagentur oder Inhouse Grafik
Datum: 16.01.2019
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Werbeagentur oder Inhouse Grafik

Werbeagentur versus Inhousegrafik – Gute Gründe für eine Werbeagentur

Entschließen sich Unternehmen dazu, ihre Werbung auszufeilen und ihrem Außenauftritt grafisch und inhaltlich noch mehr Charakter zu verleihen, stehen sie nicht selten bald vor der Frage, ob eine externe Werbeagentur zu beauftragen Sinn macht und welche Gründe für eine Werbeagentur sprechen. Alternativ setzen insbesondere größere Unternehmen auch auf Inhouse-Lösungen statt die Dienste externer Experten zu nutzen. Doch wann macht es Sinn, einen Marketingexperten einzustellen oder gar eine ganze Marketingabteilung im eigenen Unternehmen zu schaffen? Und warum kann eine externe Werbeagentur in vielen Fällen die optimale Lösung sein? Wir erklären, wann und warum sich Unternehmen tendenziell für eine externe Werbeagentur entscheiden sollten.

Sicherlich haben auch Inhouse-Lösungen ganz klare Vorzüge, zu denen nicht zuletzt der finanzielle Aspekt gehört. Doch die Gründe für eine externe Werbeagentur sprechen gleichermaßen für sich. Je nach dem, welche Projekte angestrebt werden, kann eine externe Werbeagentur mit dem Blick von außen effektivere und nicht selten kreativere Ideen und Inspirationen einbringen. Zu behaupten, hier gäbe es eine Art „sicheren Plan“, der pauschal gilt, wäre jedoch falsch. Daher sollten sich Unternehmen vorab Gedanken machen und individuell entscheiden, ob eine externe Werbeagentur für ihre Zwecke die sinnvollere Alternative ist oder doch eine Kreativwerkstatt im eigenen Haus angestrebt wird. 

 

Gründe für eine Werbeagentur: viele Faktoren und individuelle Entscheidunge

Spielen Unternehmen mit dem Gedanken, eine Werbeabteilung im eigenen Unternehmen aufzubauen oder eine externe Marketingagentur zu beauftragen, hängt die effektive Entscheidung von vielen Faktoren ab. Insbesondere die aktuelle Größe des Unternehmens sowie das eventuell angestrebte Wachstum der Firma sind hier mitunter entscheidend. Größere Unternehmen tendieren häufig dazu, Werbung und Marketing im eigenen Haus zu integrieren. Doch die Mitarbeiterzahl sollte nicht allein darüber entscheiden, ob eine externe oder interne Lösung angestrebt wird.

Der Aufwand, den Werbekampagnen und Marketingstrategien bedeuten, sollte nicht unterschätzt werden. Gerade kleinere Unternehmen stoßen hier nicht selten an die Grenzen ihrer Zeitressourcen, so dass eigens für Marketingaufgaben neue Arbeitsplätze geschaffen werden müssen. Die Realisierung umfangreicherer Marketingideen kann so auch für größere Unternehmen einen enormen Aufwand bedeuten, der getragen werden muss. So ist es nicht selten notwendig, früher oder später zur Umsetzung ausgefeilter Werbe- und Marketingstrategien, weitere Fachkräfte einzustellen oder die Aufträge schlussendlich doch an externe Dienstleister abzugeben. 

 

Eigene Marketingschmiede oder Profis einer Werbeagentur - das Budget entscheidet mit 

Kleinere Unternehmen haben häufig besonders zu Beginn nicht die finanziellen Ressourcen, um externe Werbeagenturen zu beauftragen und suchen daher nach Lösungen im eigenen Haus. Doch gerade in den Anfängen einer Unternehmensgründung kann die Zusammenarbeit mit einer externen Werbeagentur klare Vorteile mit sich bringen. So kann der geschulte und erfahrene Blick von außen deutlich effektiver sein und von der Findung der Alleinstellungsmerkmale bis hin zur Definition des Unternehmenscharakters wichtige Potenziale nutzen. Das schmalere Budget jedoch lässt insbesondere junge Unternehmen zunächst davor zurückschrecken, die Expertise einer externen Werbeagentur in Anspruch zu nehmen.

Nicht ignorieren sollten gerade kleinere oder jüngere Unternehmen außerdem die Tatsache, dass es sich auf Dauer nicht auszahlen kann, im Marketing Abstriche in Sachen Professionalität und Effektivität zu machen, um das Budget zu schützen. Hier zahlen sich Investitionen aus, die dabei helfen, dem Unternehmen schon früh eine gute Position auf dem Branchenmarkt zu sichern und den Unternehmenscharakter zu stärken. Oftmals kann daher eine kurzfristige Inhouse-Lösung sinnvoll sein. Doch hier sollten Unternehmen gegebenenfalls rechtzeitig umschalten und bedenken, dass Investitionen in den Außenauftritt des Unternehmens als Ausgaben zu sehen sind, die für die Zukunft wirken und an deren Erfolg ein Unternehmen auch noch nach Jahren anschließen wird. Hier auf die Erfahrung und vor allem die geballte Kompetenz mehrerer Fachexperten einer Agentur zu bauen, kann sich auszahlen. Externe Werbeagenturen lernen das Unternehmen von außen kennen – unvoreingenommen und mit dem geschulten Blick erfahrener Werbefachleute. Auf diese Weise wird ein Außenauftritt geschaffen, der potenzielle Kunden und Geschäftspartner auf ehrliche und realistische Weise anspricht und den wahren Charakter des Unternehmens unterstreicht. Werbe- und Marketingansätze aus dem eigenen Haus wiederum werden in ihrer Kreativität nicht selten beschnitten.

 

Die Qual der Wahl: Gründe für eine Werbeagentur

Werbung und Marketing im eigenen Haus umzusetzen hat ganz klar Vorteile. Der finanzielle Aspekt ist hier nicht unwichtig, doch es gibt auch andere Gründe, die für eine Lösung im eigenen Unternehmen sprechen. So zum Beispiel die Möglichkeit, von der Ideenfindung bis zur Umsetzung und Realisierung einer Idee zu jedem Zeitpunkt die Kontrolle über Fortschritte und Entwicklung zu haben. Tatsächlich jedoch bedeutet eine externe Werbeagentur nicht automatisch einen Kontrollverlust. Professionelle externe Agenturen arbeiten zwar eigenständig, jedoch idealerweise zu jedem Zeitpunkt eng mit ihren Kunden zusammen. Zugleich kann eine Inhouse-Lösung auch zu Problemen führen, die bei einer externen Werbeagentur ausbleiben. So können unklar geregelte Arbeitshierarchien, oder auch fehlende Kommunikation einem Projekt schaden. Eine professionelle Werbeagentur wiederum ist darauf spezialisiert, diesen Problemen von vorne herein keinen Raum zu lassen.

Auch die Wahl der Fachkräfte für die eigene Inhouse-Agentur kann Unternehmen  vor Probleme stellen. Engagieren Unternehmen jedoch externe Werbeagenturen, ist die Professionalität der Experten, die sich fortan mit dem Marketing des Unternehmens beschäftigen, garantiert. Diese Garantie liegt in der Verantwortung der Marketingagentur, die wiederum für möglicherweise unzufriedenstellenden Leistungen ihrer Mitarbeiter gerade stehen muss. Inhouse-Lösungen bedeuten dagegen, dass Leistungen der Marketingabteilung intern geklärt werden müssen, was nicht selten zu Problemen innerhalb des Unternehmens führt.

 

Die richtige externe Werbeagentur finden

Den Blick von außen – unvoreingenommen und stets auf der Suche nach den idealen Lösungen und kreativsten Ideen im Sinne des Unternehmens. Eine externe Werbeagentur zu engagieren bietet für Unternehmen oftmals eine zwar finanziell aufwändigere, jedoch zugleich vielversprechendere Lösung. Die richtige Werbeagentur zu finden stellt hier jedoch nicht selten schon ein erstes Problem dar. Schränkt das Firmenbudget die Auswahl zudem ein, sollten Unternehmen auf ihr Gespür vertrauen und eine Werbeagentur wählen, die das Unternehmen richtig einschätzt und die erfolgversprechendsten Ideen und Lösungen anbietet, auf denen später umfangreichere Strategien basieren können.

Unternehmen sollte außerdem klar sein, dass es nicht automatisch günstiger ist, eine Inhouse-Lösung umzusetzen. Erfahrene Fachleute zu finden und diese per se durch eine Anstellung für das eigene Unternehmen zu beanspruchen, bedeutet ebenso eine große finanzielle Belastung. Aus diesem Grund sollten sich Unternehmen, insbesondere wenn das Budget noch relativ schmal ist, überlegen, ob die akute und gegebenenfalls auf die Umsetzung spezieller Marketingaspekte beschränkte Zusammenarbeit mit einer externen Werbeagentur mehr Sinn macht. Zumal sich bei der Zusammenarbeit mit einer guten Werbeagentur ein gewisses Gesamtpaket anbietet, das verschiedene Fachbereiche des Marketings mitbringt, während die gleiche Leistung bei Inhouse-Abteilungen gleich mehrere Anstellungen verschiedener Fachleute bedeutet. Die Realisierung des benötigten Arbeitsplatzes, laufende Kosten, Einarbeitungszeit und ähnliche Aspekte können bei Inhouse-Lösungen dazu führen, das die finanzielle Relevanz gegenüber einer Zusammenarbeit mit einer externen Werbeagentur schwindet.

 

Gründe für eine Werbeagentur: Offen und ehrlich zum Marketingerfolg 

Es kommt nicht selten vor, dass die Vorstellungen eines Unternehmens bezüglich ihres Werbeauftritts nicht realisierbar oder voraussehbar wenig effizient sind. Ob Grafiker oder Designer – im Unternehmen angestelltes Fachpersonal unterliegt schlussendlich der typischen Hierarchie – Ehrlichkeit gegenüber den Vorgesetzten ist hier in der Regel aufgrund einer gewissen Befangenheit nicht leicht Umsetzbar. Die externe Marketingagentur wiederum hat nicht nur den realistischen Blick von außen, sondern kann auch mit absoluter Offenheit ihr bestes tun um dafür zu sorgen, dass Investitionen Sinn machen und stets die erstrebenswertesten Ideen und Lösungen umgesetzt werden. Während dem im Unternehmen angestellten Experten häufig die Hände gebunden sind und nicht selten mit der Zeit der Blick von außen fehlt, kann eine externe Werbeagentur stets offen und ehrlich mit den Wünschen des Unternehmens umgehen.

 

Externe Werbeagentur oder doch lieber alles im eigenen Haus? 

Wie so oft gibt es auf diese Frage keine wirkliche Pauschalantwort. So unterschiedlich die Unternehmen sind, so verschieden sind auch ihre Ansprüche, Vorstellungen und vor allem Möglichkeiten. Hier sollte jedes Unternehmen abwägen, welche Lösung die beste für den individuellen Fall darstellt. Oftmals funktioniert auch eine Zwischenlösung, die beide Varianten mit einbezieht. In jedem Fall lohnt es sich jedoch, externe Werbeagenturen kennenzulernen und gegebenenfalls vom geballten Wissens- und Erfahrungsschatz der hier gekoppelten verschiedenen Experten zu profitieren, was ein Grund für die Zusammenarbeit mit einer externen Werbeagentur sein kann. Derart breitgefächertes Expertenwissen im eigenen Unternehmen zu vereinen, ist nicht nur schwierig, sondern auch kostenintensiv.

 

Zusammenfassung: 

- Inhouse-Werbeabteilung oder externe Werbeagentur – Gründe für eine Werbeagentur
- Abwägen und sowohl Vor- und Nachteile richtig einschätzen: externe Werbeagenturen bieten Vorteile
- Der Blick von außen: Ehrlich und effektiv arbeiten mit einer Werbeagentur

- Höhere Kosten, doch auch mehr Effizienz? Werbeagenturen im Vergleich zu Inhouse-Lösungen
- Werbeagentur versus Inhouse-Marketing: Diese Faktoren spielen bei der Entscheidung für oder gegen eine externe Werbeagentur eine Rolle

Falls Sie die Informationen auf dieser Seite nutzen, bitten wir Sie diese Seite als Quellangabe anzugeben und zu verlinken.

Dürfen wir uns vorstellen? Weitere Informationen zur Agentur

Mindmelt

Weitere Artikel im Blog der Werbeagentur mindmelt

Blog für Marketing & Webdesign

Gerne hören wir von Ihnen
+49 6172-764374
Email senden Alte Stemlerfabrik
factsheet
Download Factsheet
(zum Ausdrucken)