Ein Beitrag der Werbeagentur mindmelt

Werbeagentur Insider-Wissen zu Webdesign, Werbung, Marketing, Internet und Design.

 

Werbeagentur wechseln
Kategorien:
Werbung, Webdesign
Datum: 09.02.2018
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Werbeagentur wechseln

Eine neue Werbeagentur finden: Das gilt es zu beachten, wenn Sie die Werbeagentur wechseln

Möchten Unternehmen eine neue Werbeagentur finden, stehen sie nicht selten vor der Qual der Wahl. Damit Unternehmen rundum mit ihrem Außenauftritt zufrieden sind und die effektivsten Methoden gezielt umsetzen können, ist die Zusammenarbeit mit der richtigen Werbeagentur einer der wohl wichtigsten Faktoren. Denn Werbeagentur ist nicht gleich Werbeagentur. Hier gehen die beiden Vertragspartner eine Geschäftsbeziehung ein, die auf gegenseitigem Verständnis, guter Zusammenarbeit und dem „richtigen Draht“ beruht. Die verschiedenen Werbeagenturen unterscheiden sich daher mitunter in Stil und Charakter, genau wie jedes Unternehmen von sehr individuellen Marketingstrategien profitiert. Nicht selten ist daher die Entscheidung, die Werbeagentur zu wechseln, schlichtweg vernünftig. Oftmals geben hier nicht einmal unzufriedenstellende Dienste der bisherigen Werbeagentur den Ausschlag. Unternehmen entwickeln sich weiter und müssen oder möchten daher unter Umständen auf neue Ideen und Marketingstrategien setzen. Möchten Unternehmen ihre Werbeagentur wechseln, ist das Ziel nicht selten frischen Wind ins Marketing und die Außenwerbung zu bringen.  Doch wann sollten Unternehmen die Werbeagentur wechseln und was gibt es zu beachten? Und wie sollte vorgegangen werden, wenn Unternehmen eine neue Werbeagentur finden möchten? Wir haben die wichtigsten Tipps zum Thema „Werbeagentur wechseln“ sowie zu Nutzungsrechten und der Wahl der richtigen Agentur zusammengefasst. Denn möchten Unternehmen eine neue Werbeagentur finden, gilt es einige Faktoren zu beachten.

 

Vergütung und rechtliche Bedingungen: Hierauf sollten Sie achten, wenn Sie die Werbeagentur wechseln möchten

Möchten Unternehmen eine neue Werbeagentur finden, gilt es, einige Aspekte bereits zu Beginn zu besprechen und Regelungen festzulegen. Hier dreht sich für die mögliche neue Werbeagentur zunächst alles darum, das Unternehmen mit einer findigen Idee von sich zu überzeugen. Diese ersten Präsentationen sind mitunter kostenintensiv und genau hier entstehen nicht selten erste Konflikte, die eine mögliche weitere Zusammenarbeit erschweren. Darum gilt es, möglichst früh Absprachen zu treffen, die auch den Fall mit einbeziehen, dass die dargebotene Strategie oder Präsentation beim Unternehmen keinen Anklang findet und abgelehnt wird. Hier gibt es keine Patentlösung, so dass Unternehmen und Werbeagentur das Gespräch suchen sollten, um für diesen nicht unwichtigen Faktor für beide Seiten sinnvolle Regelungen festlegen. Erstrebenswert ist, dass sowohl der Kostenfaktor für das Unternehmen im Rahmen bleibt, zugleich jedoch der Aufwand, den die Erstellung dieser ersten Präsentation für die Agentur mit sich bringt, honoriert wird.

Klar zu unterscheiden sind hier die reine Agenturpräsentation und die Präsentation auf das Unternehmen zugeschnittener Strategien und Ideen. Die Agenturpräsentation beinhaltet neben der Vorstellung der Agentur beispielsweise Einblicke in deren Erfolge und Leitlinien und ist in der Regel als kostenloses Portfolio zu verstehen. Hier liegt das Hauptaugenmerk darauf, die Werbeagentur kennen zu lernen.

Werden jedoch Strategien und Entwürfe speziell für den möglichen Neukunden entworfen und vorgestellt, ist die Sachlage weniger klar, sofern keine Absprachen getroffen wurden. Ausgearbeitete Konzepte bedeuten hier einen Aufwand, den die Werbeagentur in irgendeiner Form auch dann finanziell tragen können muss, sollte sich das Unternehmen gegen die weitere Zusammenarbeit mit der Agentur entscheiden.

Handelt es sich jedoch lediglich um die Ausarbeitung eines Kostenvoranschlags oder dient die Präsentation lediglich der Agentur zur Selbstdarstellung, handelt es sich in der Regel um einen nicht vergütungspflichtigen Aufwand.

"Eine neue Werbeagentur finden bedeutet auch, gewisse Regelungen direkt klar darzulegen, etwa in Sachen Vergütung. Dienen Agenturpräsentationen der reinen Selbstdarstellung einer Agentur, sollten diese kostenlos sein. Konzepte und Entwürfe zur möglichen Werbestrategie des potenziellen Neukunden wiederum sind gegebenenfalls vergütungspflichtig. Die rechtzeitige Absprache kann hier spätere Streitigkeiten und Missverständnisse verhindern." meint Ingo Krumm, Inhaber der Werbeagentur Frankfurt mindmelt. "Wir sehen das immer ganz offen, und entscheiden das von Kunden zu Kunde unterschiedlich, ob und wie Vergütungen anfallen. Ich versuche diese Fragen auch schon im Vorfeld mit den Kunden zu klären, meist bei einem der ersten Telefonate".

 

Neue Werbeagentur finden: So sollte die Zusammenarbeit aussehen

Entscheidet sich ein Unternehmen dafür, dass es die Werbeagentur wechseln möchte, sollte ein Fokus bei der Auswahl der richtigen Agentur darauf liegen, wie die Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen und der Agentur aussehen soll. Um die perfekte Strategie zu entwickeln, muss die Agentur das Unternehmen kennenlernen. Professionelle Werbeagenturen involvieren das Unternehmen daher in den Entwicklungsprozess einer Kampagne oder einer Strategie. Hierzu ist ein offener Umgang von beiden Seiten eine Grundvoraussetzung. Das bedeutet, dass auch das Unternehmen mitverantwortlich dafür ist, dass die Werbeagentur beispielsweise Alleinstellungsmerkmale definieren und gelungene Strategien entwickeln kann. Aus den gewonnenen Erkenntnissen zu Zielgruppen, Unternehmenscharakter und allerhand weiteren Faktoren generieren die Experten einer guten Werbeagentur ein auf das Unternehmen zugeschnittenes Konzept.

Auch das Gesetz sieht vor, dass ein unkomplizierter, zügiger und zielführender Ablauf sowohl vom Unternehmen als auch von der Agentur angestrebt werden muss. So ist beispielsweise die Agentur auf Grundlage des § 642 BGB berechtigt, bei fehlender Mitwirkungsleistung des Unternehmens entsprechende Entschädigungen einzufordern. Eine enge und zielstrebige Zusammenarbeit ist allerdings nicht nur im Sinne des Unternehmens, um eine möglichst ideal zugeschnittene Strategie zu entwickeln. Auch für die Werbeagentur ist die Zuarbeit durch das Unternehmen von Bedeutung. Zugleich sichert eine enge Zusammenarbeit mit dem Unternehmen eine möglichst genaue Umsetzung der Kundenwünsche, so dass eine zügige Abwicklung des Auftrags sowie die nah am Kundenwunsch orientierte Realisierung angestrebt werden kann. Möchten Unternehmen die Werbeagentur wechseln, sollte daher die kundennahe Arbeit der Marketingexperten ein wichtiges Kriterium darstellen. Unternehmen sollten also, wenn sie eine neue Werbeagentur finden möchten, von Beginn an darauf achten, dass die Kommunikation mit der Agentur stimmt.

 

Neue Werbeagentur finden: Werbeagentur finden und Nutzungsrechte klären

Erarbeitet eine Marketing Agentur Konzepte und Strategien, vor allem jedoch auch Fotos und Grafiken, für ein Unternehmen, sind diese als Ergebnisse ihrer Leistung zu sehen und sind in aller Regel urheberrechtlich geschützt. Dabei handelt sich in den meisten Fällen um Foto- oder Videoarbeiten. In Einzelfällen können jedoch auch Text, Logos oder Grafiken geschützt sein. Möchten Unternehmen die Werbeagentur wechseln, gilt es daher, die Nutzungsrechte der bisher verwendeten Daten zu prüfen und spätestens zum Zeitpunkt des Wechsels Regelungen zu finden.

Nutzen Unternehmen bisher urheberrechtlich geschützte Fotos oder Daten in irgendeiner Form, sollte der weitere Umgang hiermit dringend geklärt werden. Möchten Unternehmen die Werbeagentur wechseln, sollte die neue Agentur hieran erinnern und über die eventuellen Folgen einer widerrechtlichen Nutzung aufklären. Denn in Europa ist hierfür keine offizielle Registrierung durch den Urheber erforderlich. Tatsächlich erhält der Urheber der Daten jedoch automatisch einen zeitlich begrenzten Nachahmungsschutz. Auf diese Weise ist es Dritten bis auf weiteres untersagt, die Ideen des Erstellers in eigenem Namen weiter zu nutzen. In diesem Fall müssen, sollte ein Unternehmen die Werbeagentur wechseln wollen und vorhandene Daten weiterhin genutzt werden, die Rechte zur Nutzung gesondert übertragen werden.

 

Werbeagentur wechseln und Fotos weiter verwenden: Die Rechtslage ohne klare Einigung

Es kommt vor, dass die Übertragung der Nutzungsrechte versäumt wird, wenn Unternehmen die Werbeagentur wechseln möchten. Wenn Unternehmen eine neue Werbeagentur finden und keine Regelungen mit den Erstellern vorhandener Fotos und Daten getroffen wurden, wird das Nutzungsrecht der geschützten Leistungen der ehemaligen Agentur im Zweifelsfall durch den  Zweck des Agenturvertrags geregelt (siehe etwa § 31 Abs. 5 UrhG). Hierbei handelt es sich um verschiedene Optionen, die gegebenenfalls den automatischen Erwerb der Nutzungsrechte durch das Unternehmen einräumen, sofern entsprechende Voraussetzungen erfüllt sind. Steht im Raum, dass das Unternehmen die Werbeagentur wechseln möchte und sind Unternehmen ambitioniert, eine neue Werbeagentur zu finden, sollten diese Aspekte dringend besprochen und geregelt werden. Der erfahrene Experte einer professionellen Werbeagentur steht Unternehmen hierbei mit einer individuellen Beratung zur Seite, um spätere Konflikte zu vermeiden.

 

Datenformaten beachten

Wenn Sie Ihrer bisherigen Werbeagentur mitteilen, dass Sie Wechseln möchten, sollten Sie vorher - schon während der Zusammenarbeit an bestehenden Projekte - "offene Daten" anfordern. Meist geben Werbeagenturen nur PDFs der finalen Produkte heraus (gerade im Printbereich). Offene Daten bedeutet die Arbeitsdateien anzufordern (also z.B. die Adobe Indesign Daten bei Printprodukten oder den Administrator Zugang zum Webauftritt). Dann kann die neue Werbeagentur Änderungen vornehmen, ohne dass Daten nachgebaut o.ä. werden müssen.

 

Neue Werbeagentur finden: Nicht zwingend eine Entscheidung gegen ein Unternehmen, sondern oft eine Entscheidung für neue Inspiration

Entschließen sich Unternehmen dazu, mit einer neuen Werbeagentur zusammenarbeiten zu wollen, handelt es sich dabei in aller Regel um eine Neuausrichtung oder ein „Refresh“, das vom Unternehmen als nötig erachtet wird. Auch nach langer und zufriedenstellender Zusammenarbeit kann ein Agenturwechsel neue Inspiration bedeuten. Das beutetet, dass die meisten Werbeagenturen treue Kunden zwar nur ungern ziehen lassen, jedoch der Weiterentwicklung nicht im Wege stehen möchten und dementsprechend kooperieren, wenn es um die Nutzung wichtiger Daten und Leistungsergebnisse ihrer eigenen Tätigkeit geht. Nichts desto trotz sollten sich Unternehmen absichern und darauf achten, dass sämtliche Daten, von hochauflösenden Fotos bis hin zu Videos und Co., genutzt werden dürfen und entsprechend rechtlich überlassen werden.

 

Zusammenfassung:

Die Werbeagentur wechseln – das sollten Unternehmen beim Agenturwechsel beachten

  • Vergütung beim Wechsel zu einer neuen Werbeagentur – Regelungen von Beginn an festlegen
  • Werbeagentur finden und Nutzungsrechte an Fotos und Co. sichern
  • Urheberrecht beachten – Rechte an den erstellten Werken sichern
  • Datenübergabe der alten Werbeagentur in offenen Datenformaten

Falls Sie die Informationen auf dieser Seite nutzen, bitten wir Sie diese Seite als Quellangabe anzugeben und zu verlinken.

Dürfen wir uns vorstellen? Weitere Informationen zur Agentur

Mindmelt

Weitere Artikel im Blog der Werbeagentur mindmelt

Blog für Marketing & Webdesign

Gerne hören wir von Ihnen
+49 6172-764374
Email senden Alte Stemlerfabrik
factsheet
Download Factsheet
(zum Ausdrucken)