Ein News-Beitrag der Werbeagentur mindmelt

Werbeagentur Insider-Wissen zu Webdesign, Werbung, Marketing, Internet und Design.

 

Was ist inbound Marketing
Datum: 20.01.2017
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Was ist inbound Marketing

Inbound-Marketing – die vier Phasen des Marketingprozesses

Das Inbound-Marketing zählt zu den effektivsten Prozessen, die das Marketing einer Marketing Agentur Frankfurt heutzutage zu bieten hat. Dabei gliedert sich das Inbound-Marketing in vier Schritte, die schlussendlich aus dem interessierten möglichen Neukunden einen begeisterten „Empfehler“ machen. Letzterer stößt die vier Phasen des Inbound-Marketing somit von neuem an. Dabei orientieren sich die vier Phasen des Inbound-Marketing stark am typischen Verhalten der Zielgruppe.

 

Phase 1 des Inbound-Marketing: Zielgruppe anlocken

Im ersten Schritt wird der noch fremde mögliche Neukunde zum interessierten Besucher einer Website. Hier gilt es, die Zielgruppe anzusprechen und vor allem auffindbar zu sein. Relevante Inhalte und eine gute Auffindbarkeit durch die Suchmaschinen zählen daher unumgänglich zu diesem ersten Schritt des Inbound-Marketing. Auch die sozialen Medien sollten hier einbezogen werden. Gut gewählte Inhalte sind hier das Mittel zum Zweck, um zur zweiten Phase des Inbound-Marketing übergehen zu können.

 

Die zweite Phase: Vom Interessenten zur Kontaktaufnahme

Damit dieser Schritt gelingt, darf schon in Phase eins kein Fehler gemacht werden. Ziel ist es hier, die Kontaktaufnahme anzuregen. Diese basiert jedoch auf dem ersten Eindruck, den der Seitenbesucher gewinnt, sowie auf dem Vertrauen, das er in diesen ersten Minuten des Seitenbesuchs aufbaut. Hochwertige Inhalte wie Informationen zum Unternehmen, Checklisten und Know-How sollten daher in entsprechende Aufforderungen zur Kontaktaufnahme übergehen.

 

Im dritten Schritt zum Kunden

Nun ist es an der Zeit, aus dem interessierten Seitenbesucher einen Kunden werden zu lassen. Daher zählt auch die Phase, in der nach der Kontaktaufnahme die Kaufentscheidung gefällt wird zum Inbound-Marketing und markiert den dritten Schritt im Prozess. Hier gilt es, weiterhin den Eindruck zu stärken, der den möglichen Neukunde zur Kontaktaufnahme und somit der Kaufentscheidung einen Schritt näher brachte. Informationen, Transparenz und Kundennähe sowie die Bindung dieser machen den Kunden im Inbound-Marketing bereit für die abschließende Phase.

 

Phase vier: Begeisterte Neukunden sorgen für neue Interessenten

Der Kontakt zum Kunden sollte nicht verloren gehen, wenn das Geschäft abgeschlossen ist. Nicht nur die Möglichkeit, dass er sich als treuer Stammkunde erweist, wenn ihm Aufmerksamkeit geschenkt wird, macht den weiteren Kontakt zum wichtigen Aspekt im Inbound-Marketing für Unternehmen. Auch die Tatsache, dass Weiterempfehlungen eines der höchsten Güter des Marketing sind, sollte Unternehmen daran erinnern, auch nach einem erfolgreichen Geschäftsabschluss den Kontakt zu halten. Der hoffentlich zufriedene Kunde betreibt so die günstigste und zugleich effektivsten Werbemaßnahme der Welt: Er lockt Freunde und Bekannte anhand seiner guten Erfahrungen auf die Website eines Unternehmens und stößt so den Inbound-Marketing-Prozess idealerweise erneut an.

 

Falls Sie die Informationen auf dieser Seite nutzen, bitten wir Sie diese Seite als Quellangabe anzugeben und zu verlinken.

Dürfen wir uns vorstellen? Weitere Informationen zur Agentur

Mindmelt

Weitere Artikel im Blog der Werbeagentur mindmelt

Blog für Marketing & Webdesign

Gerne hören wir von Ihnen
+49 6172-764374
Email senden Alte Stemlerfabrik
factsheet
Download Factsheet
(zum Ausdrucken)