Ein News-Beitrag der Werbeagentur mindmelt

Werbeagentur Insider-Wissen zu Webdesign, Werbung, Marketing, Internet und Design.

 

Zielgruppenanalyse
Datum: 18.02.2017
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Zielgruppenanalyse

Wie funktioniert eine Zielgruppenanalyse und was bringt sie?

Um das eigene Produkt effektiv zu vermarkten und zu verkaufen, ist eine Zielgruppenanalyse unumgänglich für aufstrebende Unternehmen. Nur wer seinen Kunden kennt, kann ihn gezielt ansprechen und das eigene Produkt so mit möglichst wenig Streuverlusten an den Mann bringen. Die Zielkunden zu ermitteln sollte daher schon bei jungen Unternehmen mitunter an erster Stelle der Vermarktungsstrategie stehen. So kann auch mit einem kleineren Budget die Zielgruppe direkt angesprochen werden und ineffiziente Ausgaben lassen sich vermeiden. Doch wie ermittelt ein Unternehmen seine Zielgruppe? Eine Zielgruppenanalyse hilft dabei, den potenziellen Kundenkreis zu definieren und somit die ideale Ansprache sowie die perfekten Kanäle zu wählen.

 

Der Durchschnittskunde als Ausgangspunkt für die Zielgruppenanalyse

Um zu ermitteln, welche Zielgruppe für ein Unternehmen am wichtigsten ist, nimmt Ihre Werbeagentur Wiesbaden verschiedene Daten auf. Dazu zählen zum Beispiel sogenannte demografische Merkmale wie Alter und Geschlecht des typischen Kunden. Auch die durchschnittliche Bildung sowie typische Berufe und die Gehaltsklasse spielen in der Zielgruppenanalyse eine Rolle. Dazu kommt außerdem die Motivation sowie die Erwartung des Durschnittskunden – was erwartet er vom Produkt und aus welchem Grund hat er Interesse? Auch in der B2B-Branche spielt diese Zielgruppenanalyse eine Rolle. Hier sind Faktoren wie etwa die Unternehmensgröße ausschlaggebend.

 

Direkte Ansprache statt großer Streuverluste

Ist die Zielgruppe anhand des typischen Durschnittskunden ermittelt, hilft die Zielgruppenanalyse dabei, diese direkt anzusprechen. Um die Kommunikation anzuregen sollten sich Unternehmen in die Zielgruppe hineinversetzen: Wo liegen die Probleme und Bedenken? Was ist der Antrieb, nach welchen Informationen suchen diese potenziellen Kunden und wie kann das Unternehmen hier ansetzen? Anhand dieser Überlegungen kann eine Strategie entworfen werden, mit der daraufhin gezielt die erfolgversprechendsten Personengruppen angesprochen wird.

 

Dran bleiben und Veränderungen im Auge behalten

Eine Zielgruppenanalyse sollte in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden, denn auch hier verändern sich die Rahmenbedingungen. Hat sich der mittlerweile gewachsene Kundenstamm verändert? Passt der Durchschnittskunde noch ins Bild oder haben sich eventuell mittlerweile neue Personenkreise auffällig oft für das Produkt interessiert oder entschieden? Nur wenn Unternehmen die Wünsche, Bedürfnisse und Gedanken ihrer Kunden möglichst genau kennen, kann Werbung und Marketing effektiv und ohne immense Streuverluste hinnehmen zu müssen funktionieren. Vor allem für junge Unternehmen sollte daher die Zielgruppenanalyse im Vordergrund stehen, wenn es um die Vermarktung des eigenen Produkts geht. Insbesondere dann, wenn das Budget überschaubar ist, kann hier enormes Potenzial verborgen sein. Denn nichts ist so teuer wie Werbung, die gar nicht erst beim Kunden ankommt.

Falls Sie die Informationen auf dieser Seite nutzen, bitten wir Sie diese Seite als Quellangabe anzugeben und zu verlinken.

Dürfen wir uns vorstellen? Weitere Informationen zur Agentur

Mindmelt

Weitere Artikel im Blog der Werbeagentur mindmelt

Blog für Marketing & Webdesign

Gerne hören wir von Ihnen
+49 6172-764374
Email senden Alte Stemlerfabrik
factsheet
Download Factsheet
(zum Ausdrucken)